Eispickel: Test & Empfehlungen (07/2020)

Ratgeber
Felix Zink
Felix Zink
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email

Shopping

Vergleich

Ratgeber

Herzlich willkommen bei unserem großen Eispickel Test. Bei unserer Recherche und Analyse um die besten Eispickel zu finden, haben sich diese Topmodelle gegen ihre Konkurrenz durchgesetzt und können durch eine gute Verarbeitung und hohe Stabilität selbst an der steilsten Eiswand glänzen.

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top

    Dazu haben wir zahlreiche Hintergrundinformationen gesammelt die umfassend über dieses Thema informieren und geben dazu Ihnen nützliche Tipps mit auf dem Weg.

    Über den Inhaber
    Felix Zink
    Felix Zink

    Hallo und herzlich willkommen! Ich bin der Inhaber von Clevernomad.de und liebe vor allem sportliche Aktivitäten, die man nur draußen unternehmen kann. Man könnte sagen, ich lebe für das schnelle Abenteuer. Mein Wissen, welches ich in jungen Jahren durch meine Naturverbundenheit erlangt habe, versuche ich hier auf dieser Seite mit euch zu teilen.

    Socials
    Ratgeber

    Eispickel Test: Unsere Favoriten und Empfehlungen

    TOP 3

    Hochtouren Eispickel

    Climbing Technology

    4.5/5

    160 Bewertungen

    Bruchlast: k.a

    Gewicht: 60 cm – 610 g

    Länge: 50 / 60 / 70 cm

    Leichter Eispickel

    Petzl

    5/5

    43 Bewertungen

    Bruchlast: k.a

    Gewicht: 372 g

    Länge: 75 cm

    Eisgerät

    Salewa

    4.5/5

    5 Bewertungen

    Bruchlast: 5 kN

    Gewicht: 540 g

    Länge: 52,5 cm

    Das Wichtigste vorab:

    Ein Eispickel ist ein Ausrüstungsgegenstand für Alpinisten auf Hochtouren. Er erleichtert das Klettern an verschneiten und vereisten Felswänden.

    Grundsätzlich unterscheidet man Eispickel anhand ihres Schaft, Kopf, Größe und Material. Es gibt Hybridpickel, Hochtourenpickel, Eisgeräte und Eisäxte.

    Hybridpickel sind durch ihren gekrümmte Form besonders für senkrechte oder steilen Eiswände geeignet. Hochtourenpickel eignen sich gerade für flacherer Passagen und kann auch als Stockersatz verwendet werden.

    Eispickel Test: Die Favoriten der Redaktion

    Unsere Redaktion hat sich verschiedene Eispickel von verschiedenen Marken  angeschaut und davon haben sich diese Modelle besonders positiv von ihrer Konkurrenz hervorgehoben. In unserem Test stellen wir dir die wichtigsten Eigenschaften und Besonderheiten von Eispickel vor, damit du dir schneller ein gesamtheitliches Bild über verschiedene Modelle, die es auf dem Markt gibt, machen kannst, um daraus die richtige Kaufentscheidung treffen zu können.

    Durch das Klicken auf eines der obenstehenden Produkte springst du direkt zur Vergleichsübersicht, wo wir auch genauer auf die Vor- und Nachteile des Produkts eingehend und unter anderem auch Produktdetails präsentieren.

    Der beste Hochtouren Eispickel

    Climbing Technology Alpin Tour Eispickel

    Produktdetails & Features
    Länge: 50 / 60 / 70 cm
    Gewicht: 50 cm - 590 g | 60 cm - 610 g| 70 cm - 632 g
    Material: Edelstahl
    Was macht Diesen Eispickel Besonders?
    • Geringes Eigengewicht
    • Integrierter Fangriemen
    • Der Eispickel fällt unter den Typ-T, d.h dass der Eispickeleine höhere Bruchlast aufweist
    Welche Größe wird empfohlen?
    •  Der Eispickel sollte, wenn du grade stehst und die Hand oben drauflegst etwa 5 cm   über dem Boden sein, sodass du ihn auch gut als Gehstock verwenden kannst.
    Sind die Schutzkappen inbegriffen?
    • Nein, leider nicht.
    Wozu dient die Schlaufe?
    • Der Fangriemen soll im falle eines abrutschen davor schützen, dass der Eispickel in die Tiefe fällt.

    Der beste Ultraleichte Eispickel

    Petzl Erwachsene Eispickel Glacier

    Produktdetails & Features
    Länge: 75 cm
    Gewicht: 372 g
    Material: 7075-Aluminium
    Was macht Diesen Eispickel Besonders?
    • Leicht und komfortabel: der obere Bereich der Haue liegt gut in der Hand (komfortable Auflagefläche)
    • Robuste, spitz zulaufende gezahnte Haue aus Stahl (3 mm)
    • Schaft aus hochwertigem eloxierten Aluminium (7075-Aluminium, das in der Luftfahrt eingesetzt wird) für hohe Korrosionsbeständigkeit, die ergonomische Grifffläche am Schaft gewährleistet guten Halt bei der Verwendung als Zugpickel
    Kommt der Eispickel mit einer Handschlaufe?
    • Ja, es ist ein Fangriemen dabei.

     

    Das beste Eisgerät

    SALEWA Eisgerät

    Produktdetails & Features
    Länge: 52,5 cm
    Gewicht: 540 g
    Material: Stahl / Aluminium
    Was macht Diesen Eispickel Besonders?
    • Aggressive (austauschbare) Haue sitzt sicher in Eis und Fels
    • Handauflage rutscht beim Eindringen in den Schnee nach oben und behindert so weder beim Standplatzbau noch beim Einsatz als Stützpickel
    • Ausgewogene Gewichtsverteilung und um 20° gekröpfter Schaft garantieren optimales Schwungverhalten und effiziente Platzierung

    Zu diesem Produkt liegen bei Amazon noch keine Fragen vor. Wenn du Fragen zu diesem Produkt hast schreib uns gerne eine Email unter: info@clevernomad.de

    Ratgeber: Das musst du wissen, bevor du Eispickel kaufst

    Ratgeber: Das musst du wissen, bevor du Eispickel kaufst

    Wofür braucht man Eispickel?

    Wenn du in einem mit Schnee und Eis bedeckten Gelände klettern möchtest, ist ein Eispickel eine wertvolle Unterstützung. So wird das Klettern deutlich erleichtert. Je nach Verwendungszweck kannst du zwischen einem Hochtourenpickel oder Hybridpickel auswählen. Ein Hybridpickel eignet sich vor allem für senkrechtes Gelände. 

    Die wichtigsten Vergleichskriterien für Eispickel sind die Verarbeitung, das Gewicht und das Material. Auf jeden Fall ist ein Eispickel ein praktischer Helfer, der zu deiner Sicherheit beitragen und den Auf- oder Abstieg deutlich vereinfachen kann. Dabei spielt weder dein Alter noch deine Kraft oder Ausdauer eine Rolle. 

    Ein Eispickel dient vor allem dazu, einen guten Halt für die Hände im Eis zu finden. So kannst du auch mit den Armen arbeiten und beim Aufstieg muss nicht die ganze Kraft aus den Beinen kommen. Du kannst einen Eispickel auch in sehr steilen Eis- oder Schneepassagen und beim Spaltenklettern benutzen. Dort ermöglicht er, dass du an der Wand einen guten Halt mit den Händen findest.

    Mann klettert it Eispickel

    Welche Eispickel-Typen gibt es?

    Was ist ein Hybridpickel und was sind seine Eigenschaften?

    Bei einem Hybridpickel handelt es sich um einen kürzeren Pickel mit abgewinkeltem Schaft. Normalerweise ist er stabiler gebaut als der Hochtourenpickel. Aufgrund seiner gekrümmten Form kannst du ihn problemlos in senkrechtem oder steilem Gelände verwenden.

    Vorsicht!

    Der Hybridpickel ist nur für erfahrene Bergsteiger geeignet und sollte/kann nicht von Anfängern verwendet werden.

    Auch Vorsprünge oder Simse stellen für diesen Eispickel kein Hindernis mehr dar.

    Was ist ein Hochtourenpickel und was sind seine Eigenschaften?

    Ein Hochtourenpickel besitzt einen langen geraden Schaft. Daher ist er besonders gut für flachere Passagen und Gletschertouren geeignet. Dieser Pickel dient als Stockersatz und Gewichtstütze. Mit diesem Modell ist auch das Stufenhauen kein Problem.

    Vorsicht!

    Aufgrund seiner geraden Bauweise stößt ein Hochtourenpickel bei steilerem Gelände schnell an seine Grenzen.

    Die ideale Länge eines Hochtourenpickels hängt von deiner Körpergröße ab. Wenn du ihn in der Hand hältst und nach unten hängen lässt, sollte sich die Spitze etwa auf der Höhe deines Knöchels befinden.

    Hier findest Du noch weiter Eispickel-Typen und deren Eigenschaften:

    Eispickel-typen Eigenschaften
    Klassischer Eispickel - Eispickel Test Klassischer Eispickel Besitzt einen geraden Schaft und eine halbrunde Hauhe. Eignet sich für klassische Hoch und Skitouren im leichten bis mittelschweren Bereich.
    Eisgerät Test Eisgerät Spezielle Geometrie. Pickelkopf in Kombination mit einer nach unten gezogenen, aggresiven Haue ermöglicht selbst leichtes Einschlagen in hartes Wassereis.
    Ultraleichter Eispickel - Eispickel Test Ultraleicht Eispickel Der Fokus liegt beim ultraleicht Eispickel vor allem auf ein geringes Eigengewicht.

    Welche Ausrüstung benötigt man zusätzlich zu Eispickel?

    Alpinisten benötigen zusätzlich einen Hammer und eine Schaufel. So ist es möglich, morsche und lockere Eisstellen kraftsparend und schnell zu entfernen. Andererseits kannst du Haken und Eisnägel einschlagen. Meistens werden in diesem Segment Handschlaufen verwendet, um bei einer langen Tour die Hände zu entlasten und vor dem Verlust des Eisgeräts zu schützen. 

    Zusätzlich sind Steigeisen für einen sicheren Halt beim Klettern absolut unverzichtbar. Natürlich musst du auch hochwertige Funktionskleidung, die speziell für das Klettern konzipiert ist, erwerben.

    Wie viele Eispickel benötigt man?

    Meistens ist ein Eispickel ausreichend. Jedoch kann es bei bestimmten Touren erforderlich sein, ein zusätzliches Eisgerät mitzunehmen. 

    Wie lang sollte ein Eispickel sein?

    Beim Kauf ist es ganz wichtig, dass du auf die optimale Schaftlänge achtest. Um die richtige Länge zu ermitteln, solltest du dich an folgendem Grundsatz orientieren: Der am Kopf gehaltene Pickel sollte am hängenden Arm bis knapp über den Boden reichen.

    Wie ist ein Eispickel aufgebaut?

    Normalerweise besitzen moderne Eispickel Aluminiumschäfte. Nur der Hersteller Grivel baut aktuell Modelle mit Holzschaft. Überwiegend sind die Hauen gerade bis leicht gerundet. Die Zahnung ist nicht scharf. Gegen den Verlust des Pickels schützt eine Handschlaufe. Beim Gehen auf einem Gletscher gibt die Spitze Halt. 

    In den letzten Jahren kommen je nach Terrain auch vermehrt Hybridpickel mit aggressiveren Hauen und leicht gekrümmtem Schaft zum Einsatz.In dieser Produktkategorie sind relativ gemäßigte Hybridpickel und auch Eisäxte für den Einsatz in extremem Gelände erhältlich. 

    Im Gegensatz zu einem klassichen Eispickel sind die Schäfte dieser Eisgeräte nicht gerade, sondern gekrümmt gestaltet. So wird ein kraftsparender Einsatz ermöglicht und die Finger werden gerade bei einem unregelmäßigen Eisaufbau geschont. Je extremer ein Gelände, desto gewinkelter sollte der Schaft gestaltet sein. Die Hauen der Eisgeräte besitzen eine wesentlich stärkere Krümmung. 

    Dank der stark nach unten gezogenen Form und den aggressive Spitzen und Zähnen wird dafür gesorgt, dass man selbst in einer überhängenden Passagen von einem guten Halt profitiert. Eisgeräte sind je nach Einsatzgebiet zusätzlich mit Handschlaufen versehen. Zugunsten des Handlings wird bei extremen Klettereien darauf verzichtet. In diesem Fall werden Eisgeräte mit abgestuften, speziellen Griffzonen benutzt. 

    Normalerweise sind sie einstellbar. Sie können an die individuellen Bedürfnisse beziehungsweise an die Handgröße angepasst werden. Meistens sind die Eisgeräte mit einer Spitze unterhalb des Griffs ausgestattet. Normalerweise ist diese derartig gebaut, dass der Kletterer einen Karabiner einhängen kann.

    Typische Form eines Kopfes

    Der Kopf eines Eispickels besitzt eine gezahnte, schmale Haue, um sie gut in das Eis zu treiben. Die breitere, entgegengesetzte Schaufel dient beispielsweise zum Schlagen von Trittstufen in das Eis. Grundsätzlich sollte der Kopf aus geschmiedeten Stahl gefertigt sein. Neben der Schärfe und Haltbarkeit der Zähne besitzt nur Stahl das erforderliche Gewicht, damit die Haue effektiv ins Eis getrieben werden.

    Obwohl Aluminium sehr leicht ist, bricht es relativ schnell, wenn auf Fels geschlagen wird. Die Zähne werden sehr schnell stumpf.

    Es ist hilfreich, wenn der Kopf zwischen Schaufel und Haue eine Öse besitzt. Hier kannst du einen Karabiner oder eine Seilschlinge einhängen, um zum Beispiel eine Zwischensicherung zu legen.

    Typische Form des Schafts

    Meistens besteht der Schaft aus verstärktem Alu. Zwei Modelle sind erhältlich, die du an einer kreisförmigen Stanzung im Kopf erkennen kannst. Ein Basis-Eispickel besitzt einen B-Schaft mit einer Bruchlast von 250 kg. Ein technischer Eispickel mit T-Schaft verfügt über eine Bruchlast von 350 kg und ist daher entsprechend schwerer. Für einfache Hochtouren ist ein Eispickel mit einem B-Schaft absolut ausreichend. Bei technischeren, schwereren Touren oder wenn ein Eispickel zur Sicherung dient, ist ein T-Pickel empfehlenswert. Bei besseren Modellen besteht die Spitze des Schafts ebenfalls aus geschmiedetem Stahl. Idealerweise sollte die Schaftspitze eine Öse besitzen, um zum Beispiel zur Zwischensicherung eine Abalakov-Schlinge fixieren zu können. Eispickel mit einem offenen Ende solltest du vermeiden. Bei Gebrauch sammelt sich hier gerne Eis im Schaft, was zusätzlichen Ballast bedeutet. Manche Schäfte sind vollständig gummiert oder besitzen einen gummierten Griff. Wenn es nass ist, wird dadurch der Griff verbessert.

    Wo kann man Eispickel kaufen?

    Eispickel sind in jedem gut sortierten Sport- und Outdoorfachgeschäft erhältlich. Der Vorteil besteht darin, dass man einen Eispickel vor Ort ausprobieren und auch die Länge testen kann. Jedoch ist die Auswahl relativ begrenzt und oftmals ist das gewünschte Modell nicht vorhanden. 

    Wesentlich bequemer ist es, einen Eispickel online zu erwerben. Im Internet gibt es zahlreiche Online-Shops, die Eispickel anbieten. Beispiele für diese Shops sind beispielsweise die Verkaufsplattform Amazon oder campz.de. 

    Das Angebot ist sehr vielfältig und durch die Eingabe spezifischer Suchbegriffe kannst du schnell deinen bevorzugten Eispickel finden. Das Gerät wird nach deiner Bestellung an deine Adresse geliefert. So ersparst du dir den Transport.

    Online

    Lokal

    • direktes Vergleichen mit vielen Produkten möglich
    • oft günstiger als im Fachhandel
    • Lieferung direkt nach Hause und Zeitersparnis
    • Einkaufen rund um die Uhr
    • fehlende stationäre Einkaufsalternative
    • Individuelle Beratungsmöglichkeiten
    • An- und Ausprobieren vor dem Kauf möglich
    • Wohlfühlfaktor beim stationären Einkaufen

    Wieviel kostet ein Eispickel?

    Ab knapp unter 60 Euro erhältst du bereits einen Eispickel. Du wirst festhalten, dass der Preis mit zunehmender Leichtigkeit steigt. Ab etwa 80 Euro kannst du auch einen Eispickel mit Handschlaufe kaufen. Die Schlaufe verhindert, dass der Eispickel nach unten fällt, falls du ihn aus den Händen verlierst.

    Hat die Stiftung Warentest Eispickel getestet?

    Bisher sind uns noch keine Tests von Stiftungwarentest zu Eispickel, Eisgeräten oder Eisäxten bekannt.

    Was versteht man unter Typ-B“ oder „Typ-T“?

    Normen UIAA 152 und EN 13089 beschreiben zwei Kategorien für Eispickel und EisDie geräte, die unterschiedliche Anforderungen entsprechen müssen.

    Als Abkürzung steht „Typ-B“ für Basisgerät. Unter diesen Sammelbegriff fallen Eispickel, die für weniger extreme Einsätze geeignet sind. Zu diesen Anwendungsbereich zählen beispielsweise klassische Gletschertouren und Hochtouren sowie Skitouren. 

    In erster Linie sind Eispickel vom „Typ-B“ beim Gehen auf dem Gletscher ein Stockersatz. Ein derartiger Eispickel ist auch ein hilfreiches Werkzeug beim Bau eines T-Ankers oder beim Stufenschlagen. Ein Eispickel vom „Typ-B“ weist am Schaft niedrige Festigkeitswerte auf. Meistens werden die Hauen keiner Festigkeitsprüfung unterzogen.

    Als Abkürzung steht „Typ-T“  für Technikgeräte. Daher handelt es sich um technische Eispickel und Eisgeräte, die für den extremeren Einsatz wie in Eis- und Firnwänden, beim Mixed Klettern, Drytooling oder Eisklettern konzipiert sind. Eispickel und Eisgeräte des „Typ-T“ besitzen beim Schaft höhere Festigkeitswerte. Die Hauen dieser Eispickel werden einer Festigkeitsprüfung unterzogen.

    Mischformen der beiden Kategorien sind ebenfalls erhältlich. Hier entspricht die Haue einer anderen Kategorie wie der Schaft.

    Kaufentscheidung: Welche Arten von Eispickel gibt es und welche eignen sich für dein Vorhaben?

    Kaufentscheidung: Welche Arten von Eispickel gibt es und welche eignen sich für dein Vorhaben?

    Bei jeder Art des Eispickel sind die Form und daher auch das Anwendungsgebiet unterschiedlich. Daher entstehen individuelle Vor- und Nachteile. Um den passenden Eispickel auszuwählen, musst du beachten, wie steil das Gelände deiner geplanten Tour ist. Die Handlichkeit des Werkzeugs spielt eine weitere Rolle.

    Aber kurz gesagt unterscheidet man zwischen folgenden Modellen:

    • Klassisches Eispickel
    • Ultraleichtes Eispickel
    • Eisgerät
    • Houchtourenpickel
    • Hybridpickel

    Im folgenden Vergleich gehen wir auf die Merkmale der unterschiedlichsten Eispickel ein und zählen zudem die Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle auf.

    Was zeichnet ein klassisches Eispickel aus und wo liegen die Vor- und Nachteile?

    Ein klassischer Eispickel besitzt einen geraden Schaft und eine halbrunde Haue. Dieser Eispickel eignet sich vor allem für klassische Hochtouren und Skihochtouren im leichten und mittelschweren Bereich. In diesen Situationen kann der Eispickel auch als T-Anker, als Stockersatz und zum Stufenschlagen verwendet werden.

    VORTEILE NACHTEILE
    ● einfache Handhabung ● für steiles Gelände ungeeignet
    ● vielseitig verwendbar ● Haue meist nicht austauschbar
    ● integrierte Handschlaufe

    Dieser Eispickel ist mit einer Handschlaufe ausgestattet, um dem Verlust vorzubeugen. Da die Haue fix gestaltet ist, kann sie nicht ausgetauscht werden. Ein klassischer Eispickel ist bei steilem Gelände fehl am Platz.

    Was zeichnet ein ultraleichter Eispickel aus und wo liegen die Vor- und Nachteile ?

    Bei einem ultraleichten Eispickel liegt der Fokus vor allem auf dem Gewicht. Bei einer Touren, bei der ein Eispickel keinen hohen Stellenwert besitzt und meistens an Fixseilen und mit Stockhilfe gegangen wird, kann ein ultraleichter Eispickel als Alternative zu einem schwereren Modell dienen.

    VORTEILE NACHTEILE
    ● geringes Gewicht ● schlechterer Zug beim Einschlagen in Gletschereis
    ● hervorragend für Skihochtouren und leichte Expeditionen geeignet ● nicht sehr robust

    Meistens wird ein ultraleichter Eispickel bei leichten Expeditionen, Skihochtouren und Hochtouren mit geringem Gletscheranteil verwendet. Durch leichteres und weniger Material wird das geringe Gewicht erreicht. Beim Einschlagen der Haue musst du bei diesem Eispickel mit einem schlechteren Zug rechnen. Diese Art von Eispickel kommt bei hartem Gletschereis schnell an ihre Grenzen. Die Haue kann nicht ausgetauscht werden.

    Was zeichnet ein Eisgerät aus und wo liegen die Vor- und Nachteile?

    Aufgrund der hohen Kräfte, die auf ein Eisgerät wirken, sollte es an der Haue und am Schaft  dem „Typ-T“ entsprechen. Ein Eisgerät besitzt eine spezielle Geometrie. Der Pickelkopf in Kombination mit einer nach unten gezogenen, aggressiven Haue ermöglicht dir ein leichtes Einschlagen auch in hartes Wassereis. 

    Eine starke Krümmung schützt davor, dass die Fingerknöchel am Eis anschlagen. Meistens wird bei einem Eisgerät eine stark gekrümmte Flachhaue mit hoher Festigkeit benutzt. Die Hauen der Eisgeräte sind für unterschiedliche Eisverhältnisse konzipiert. 

    VORTEILE NACHTEILE
    ● hervorragend für extreme Kletterbedingungen geeignet ● relativ teuer
    ● zahlreiche Spezialmodelle ● höheres Gewicht
    ● austauschbare Haue ● nicht für Anfänger geeignet

    Im Falle von Brüchen kannst du die Haue auswechseln. Je nach Einsatzbereich erhältst du ein Eisgerät mit einer Handschlaufe und einer kleinen Fingerauflage (alpine Eis- und Firnwände) oder ohne Handschlaufe, aber mit einem großen Handgriff (steile Mixed- und Eisklettereien).  

    Oftmals sind Eisgeräte für sehr spezielle Einsatzbereiche gedacht. Das Sortiment beinhaltet Eisgeräte fürs klassische Eisklettern, d.h. Wasserfall- und Steileisklettern. Dann sind Eisgeräte für alpine Eis- und Firnwände erhältlich. Besonders speziell sind extrem gebogene Geräte für das Mixedklettern.

    Was zeichnet ein Hochtourenpickel aus und wo liegen die Vor- und Nachteile?

    Ein Hochtourenpickel besitzt einen sehr langen Schaft mit einer besonders geraden Bauweise. Damit bietet dieser Eispickel auf Firn oder Schnee guten Halt. Im Falle eines Sturzes dient er als Rettungsanker. Wie lang dieser Eispickel sein sollte, hängt dabei von deiner individuellen Körpergröße ab.

    Wenn du den Eispickel in der Hand hältst und nach unten hängen lässt, sollte er sich optimalerweise auf der Höhe deines Knöchel befinden. Allerdings gelten diese Maße nur für flaches Gelände. In steilem Gelände wird meistens ein handlicherer, stärker gekrümmter und kürzerer Eispickel benötigt.

    VORTEILE NACHTEILE
    ● für Gletschertouren geeignet ● sehr sperrig
    ● für flache Passagen geeignet ● eignet sich nicht für steiles Gelände
    ● Ersatz für Stock
    ● Stufenhauen ist möglich

    Aufgrund seiner speziellen Baueigenschaften ist ein Hochtourenpickel besonders gut für Gletschertouren und flache Passagen geeignet. Durch seinen geraden Schaft und seine Länge ermöglicht er den notwendigen Halt. Mit dieser Art des Eispickels kannst du auch Stufen hauen. 

    Außerdem ist ein Hochtourenpickel sehr stabil und dient auch als Stütze für das eigene Körpergewicht. Deshalb wird dieser Eispickel teilweise als Stockersatz verwendet. Mit seiner Länge kann der Eispickel helfen, das Körpergewicht auszubalancieren.

    Allerdings ist ein Hochtourenpickel in sehr steilem Gelände keine optimale Wahl. Durch den geraden Schaft und seine Länge kann dieser Eispickel hier nicht den idealen Halt geben. Außerdem ist ein Hochtourenpickel ein ziemlich sperriges Werkzeug.

    Was zeichnet ein Hybridpickel aus und wo liegen die Vor- und Nachteile?

    Anders als ein Hochtourenpickel besitzt ein Hybridpickel keinen langen Schaft. Bei diesem Eispickel fällt er deutlich kürzer aus. Vor allem im oberen Bereich ist er stärker gekrümmt. Daher ist ein Hybridpickel auch in eisigen, steilerem Gelände anwendbar und sehr vielseitig verwendbar.

    Der Hybridpickel ist aufgrund seiner kompakteren Form sehr stabil und wesentlich handlicher als ein Hochtourenpickel. Beim Klettern mit einem Hybridpickel sind Simse und Vorsprünge kein Hindernis. In steilem Gelände wird auch das Verletzungsrisiko durch den kürzeren Schaft wesentlich verringert.

    VORTEILE NACHTEILE
    ● sehr stabil[ ● kein Stockersatz
    ● handlich ● nur für erfahrene Bergsteiger und nicht für Anfänger geeignet
    ● vielseitig verwendbar
    ● für steiles Gelände geeignet

    Der Nachteil bei einem Hybridpickel besteht darin, dass er nur von einer erfahrenen Person sicher und richtig angewandt werden kann. Ansonsten kommt es zu schlimmen Stürzen oder Unfällen. Daher eignet sich dieser Eispickel nicht für Anfänger. Beim Gehen sind Hybridpickel keine Stütze. Sie sind zu kurz und können daher nicht als Stockersatz dienen

    Bewertung: Anhand dieser Faktoren erkennst du Eispickel von hoher Qualität und kannst sie bewerten und vergleichen

    Bewertung: Anhand dieser Faktoren erkennst du Eispickel von hoher Qualität und kannst sie bewerten und vergleichen

    Folgende Kriterien musst du beim Kauf eines Eispickels berücksichtigen:

    Material

    Eispickel werden meistens aus Aluminium oder Eisen angefertigt. Zusätzlich gibt es auch Modelle, die aus einer Materialmischung bestehen. Eispickel aus Holz werden zurzeit nur von einem Hersteller angefertigt.

    Gewicht

    Wenn du auf deiner Tour viel Gepäck mitnimmst, kann das Gewicht des Eispickels ein entscheidender Faktor sein. Eispickel sind meistens aus Aluminium, Eisen oder einem Mix aus beiden angefertigt. Der Vorteil eines Aluminiumpickels besteht darin, dass er wesentlich leichter als Eispickel aus anderen Materialien ist.

    Pickelart

    Zunächst ist es entscheidend, dass du die richtige Pickelart herausfindest. Wenn du eine normale Hochtour planst, die nicht über steiles Gelände führt, ist ein Hochtourenpickel geeignet. Da dieser Eispickel einen geraden, langen Schaft besitzt, dient er als Verlängerung des Armes. So kann beispielsweise verhindert werden, dass du auf einem Gletschereis abrutschst. 

    Für erfahrene Bergsteiger, die bei relativ extremen Kletterbedingungen unterwegs sind, haben sich Hybridpickel bewährt. Auf keinen Fall sollten sich Anfänger für diese Art von Eispickel entscheiden. In besonders schwierigem Gelände sind oftmals Eisäxte unverzichtbar. 

    Länge

    Du musst immer darauf achten, dass der Eispickel weder zu kurz noch zu lang ist. Wenn du einen klassischen Hochtourenpickel ganz hinten am Griff nimmst, sollte er mit der Spitze bis zu deinem Knöchel gehen. 

    Meistens ist ein Hybridpickel nur etwa 50 bis 70 cm lang. Hier solltest du entscheiden, ob du diesen Eispickel nur für Steilgelände oder auch für flacheres Terrain benutzen möchtest. In letzterem Fall solltest du einen längeren Eispickel wählen.

    Mehr Informationen und Bildquellen:

    Wir hoffen sehr, dass dieser Guide dir bei deiner Entscheidung weiter helfen konnte. Wenn dies er fall ist, bitte teile ihn auf social Media und besuche auch gerne unsere Facebook-Seite, um immer über die neusten Outdoor-Kaufberater informiert zu werden.

    Wenn du noch mehr Informationen benötigst, haben wir unten weiterführende Artikel zu dem Thema verlinkt.

    • [1] http://www.outdoorblog.ch/ausruestung/alles-ueber-eispickel/
    • [2] https://www.alpin.de/sicher-am-berg/olaf-klaert-das-schon/38311/artikel_was_ist_die_geeignete_laenge_fuer_einen_eispickel_.html
    • [3] https://de.wikipedia.org/wiki/Eispickel
    • Bildquelle: Unsplash.com
    cookie
    Wir verwenden Cookies
    Unsere Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.