Thermowäsche: Test, Vergleich & Kaufratgeber

Ratgeber
Felix Zink
Felix Zink
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
frau steht auf einem berg

Shopping

Vergleich

Ratgeber

Je nach Einsatzbereich muss Thermowäsche unterschiedliche Anforderungen erfüllen. Für Herren ist vor allem die MT Light Thermowäsche, die aus einem besonders angenehmen und weichen Material besteht, empfehlenswert. Sie hält beim Entspannen zu Hause und bei sportlichen Aktivitäten warm. Im Testvergleich wurde die icefeld Thermowäsche für Damen hervorgehoben, die aufgrund ihrer elastischen, schnell trocknenden und wärmenden Materialqualität begeistert. Diese Unterwäsche besitzt ein Öko Tex 100 Zertifikat.

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top

    Für Kinder hat sich die Freenord Thermowäsche bewährt, die aus einem hochwertigen, doppelschichtigen Gewebe angefertigt ist. Im Thermowäsche Test wird die Thermounterwäsche von Uniquebella für sportliche Aktivitäten empfohlen. Diese Funktionswäsche überzeugt mit ihrer wärmenden und winddichten, und dennoch atmungsaktiven und dehnbaren Materialqualität.

    Über den Inhaber
    Felix Zink
    Felix Zink

    Hallo und herzlich willkommen! Ich bin der Inhaber von Clevernomad.de und liebe vor allem sportliche Aktivitäten, die man nur draußen unternehmen kann. Man könnte sagen, ich lebe für das schnelle Abenteuer. Mein Wissen, welches ich in jungen Jahren durch meine Naturverbundenheit erlangt habe, versuche ich hier auf dieser Seite mit euch zu teilen.

    Socials
    Ratgeber

    Thermounerwäsche Test: Unsere Testsieger

    TOP 3

    Die beste Thermounterwäsche für Damen

    Schwarz/Blaue Damen Thermowäsche
    Nooyme
    4.5/5

    190 Bewertungen

    Die beste Thermounteräsche für Herren

    Herren Thermounterwäsche
    Norde
    4.5/5

    1895 Bewertungen

    Die beste Thermowäsche für Kinder

    Schwarz/Graue Kinder Thermounterwäsche
    Gomati
    5/5

    29 Bewertungen

    Das Wichtigste vorab:

    Funktionskleidung ist vielseitig einsetzbar. Sie kann beim Wandern, Skifahren und sogar beim Sport ihre Vorteile ausspielen.

    Thermounterwäsche hält dich nicht nur an kälteren Tagen warm, sie ist sogar imstande dich an wärmeren Tagen zu kühlen durch einen guten Schweißabtransport.

    Damen Thermounterwäsche

    Schwarz/Blaue Damen Thermowäsche

    Nooyme Thermounterwäsche Damen Atmungsaktiv und Thermowäsche Set

    Die Damen Thermowäsche von Nooyme ist elastisch, eng anliegend und trotzdem sehr bequem. Das Material glänzt durch einen guten Isolier-Wert welcher bei kalten Tagen warm hält und an heißeren Tagen eine gute Atmungsaktivität aufweist, sodass der Schweiß gut abtransportiert wird.

    Zudem besitzt die Thermounterwäsche  in wichtigen muskulären Bereichen einen extra Kompressions-Stoff, welcher bei Körperlicher Betätigung die Muskeln zusätzlich stabilisiert. Wenn du nach einer gut verarbeiteten, bequem zu tragenden Thermounterwäsche suchst, die technisch auf dem neusten Stand ist, bist du hier genau richtig.

    Herren Thermounterwäsche

    Herren Thermounterwäsche

    Norde THERMOTECH Herren Funktionswäsche Thermoaktiv

    Die Thermounterwäsche von Norde für Herren besitzt besondere Eigenschaften. Zum einen ist sie mit der Body Mapping Technologie, die die verschiedenen Wärme- und Schwitzstellen unseres Körpers durch Zonen verstärkter Atmung, ausgestattet.

    Einer weiterer Punkt wäre die Thermoaktivität. Das System schützt den Körper unabhängig von äußeren Umständen vor Auskühlen und/oder Überhitzen. Falls du nach einer Thermounterwäsche für die extremen Jahreszeiten suchst, welche zudem noch bequem und elastisch ist, bist du bei Thermowäsche von Norde genau richtig.

    Kinder Thermounterwäsche

    Schwarz/Graue Kinder Thermounterwäsche

    Gomati Kinder Thermounterwäsche Set

    Kinder Thermowäsche von Gomati für Mädchen und Jungen kommt in einem zweiteiligen Komplettset daher. Der Stoff, aus dem die Thermounterwäsche ist, besteht zu 70% aus Polyamid. Der hohe Elastan-Anteil sorgt für ein hohes Maß an Formstabilität, was für die unsere Schützlinge besonders wichtig ist, da die Muskeln bei ihnen noch nicht so ausgeprägt sind.

    Bist du auf der Suche ach einer hochwertigen und schnell trocknenden Thermounterwäsche für deine Kinder, dann ist die Unterwäsche von Gomati eine gute Wahl.

    Thermonterwäsche für Sportler

    Thermowäsche Sport - Schwarz

    Polar Husky® Sport Funktionswäsche

    Diese Thermounterwäsche von Polar Husky eignet sich hervorragend für sportliche Aktivitäten. Sie ist auch hochwertigen, kühlenden, Winddichten Material, welches dennoch atmungsaktiv und dehnbar ist, was für den Sport sehr wichtig ist, da die Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt wird.
     
    Durch eine Seamless-Verarbeitung sind kaum Nähte vorhanden, wodurch die Thermounterwäsche eng am Körper anliegen kann. Suchst du nach einer Funktionsunterwäsche, die zuverlässig den Schweiß abtransportiert, ist die Polar Husky Wäsche hervorragend für dich geeignet.

    Thermounterwäsche für Wanderer

    Thermounterwäsche für Wanderer - Schwarz

    MEETYOO Thermounterwäsche Set

    Wenn du nach einer Thermounterwäsche suchst für kältere oder heißere Wandergebiete, dann ist die Funktionswäsche von Meetyoo genau für dich zugeschnitten. Sie glänzt durch besondere Freizügigkeit, damit sie dich beim Wandern nicht stört und einen guten Isolier-Wert durch das Fleece-Futter besitzt.
     
    Zudem besteht das Material aus Wickel-Polyester-Gewebe, welches den produzierten Schweiß sofort aufnimmt und dadurch unangenehme Geruchsbildung verhindert werden kann .

    Ratgeber: Fragen, die man vor dem Kauf klären sollte, bevor du einen Thermowäsche kaufst

    Wie funktioniert Thermowäsche?

    Bei kalten Temperaturen muss Thermowäsche wärmen, bei Hitze oder Anstrengung soll sie dich kühlen. So wird der Schweiß rasch von der Haut weg transportiert und kann schnell trocknen. Für jede Witterung und jede Sportart ist Thermowäsche in verschiedenen Materialstärken und Formen erhältlich.

    Die vielfältige Produktpalette bietet dir durchdachte Body-Mapping-Wäsche mit integrierter Windstopper-Membran, lange, dicke Thermowäsche oder feine, schnelltrocknende Slips.

    Wie trage ich Thermowäsche

    Thermowäsche bildet für den Wintersport die Grundlage für das sogenannte Zwiebelprinzip. Eine hochwertige Skijacke bringt dir nichts, wenn du dich nicht für die passende Unterwäsche entscheidest. Ansonsten staut sich die Feuchtigkeit unter der Jacke. Das Drei-Lagen-System kann nur dann funktionieren, wenn die Basis passt. 

    Als unterste Schicht solltest du lange Funktionsunterhemden und Funktionsunterhosen verwenden. Sie beugen Hitzestau vor und sorgen für eine optimale Klimatisierung des Körpers.

    Das 3-Schichten Prinzip

    Je nach Witterung solltest du entscheiden, ob vielleicht auch nur 2-Schichten ausreichen. Regnet es beispielsweise nicht und es ist Windstill, kann man die Witterungsschicht weglassen. Bist du im Süden unterwegs und es ist sehr heiß, reicht sogar nur die unterste Schicht.

    Für wen eignet sich Thermowäsche?

    Thermowäsche eignet sich vor allem für begeisterte Wintersportler, die auch bei sehr kalten Temperaturen Ihrer Lieblingssportart nachgehen möchten. Falls im Alltag die Wintertemperaturen Minusgrade erreichen, kann Thermowäsche ebenfalls sehr nützlich sein und empfindliche Körperbereiche ausreichend wärmen.

    Außerdem eignet sich Thermounterwäsche hervorragend für:

    Was kostet Thermowäsche?

    Natürlich musst du für gute Thermowäsche, die aus tierfreundlicher, sozial gerechter und kontrolliert ökologischer Produktion stammt, tiefer in den Geldbeutel greifen. Grundsätzlich ist Merinowolle etwas teurer als Kunstfasern. Bei Discountern kannst du Funktionsunterswäsche relativ günstig erwerben. Im Sportartikelhandel musst du mit höheren Preisen rechnen.

    Wo kann ich Thermowäsche kaufen?

    In diversen Onlineshops kannst du Thermowäsche zu unterschiedlichen Preisen und aus verschiedenen Materialien kaufen.

    Hinweis

    Achte jedoch immer darauf, dass es sich um seriöse Anbieter handelt. Vor jedem Kauf solltest du die Gütesiegel eines Online-Shops überprüfen.

    Die Lieferung erfolgt nach der Bestellung in wenigen Tagen. Eine Alternative besteht darin, die Thermowäsche bei einem lokalen Fachhändler für Sportartikel zu erwerben.

    Jedoch ist das Online-Shopping wesentlich einfacher und bequemer. Zusätzlich profitierst du von einer umfangreicheren Auswahl. Mit wenigen Klicks findest Thermowäsche, die deinen Vorstellungen entspricht.

    Aus welchem Material besteht Thermowäsche?

    Meistens wird Thermowäsche aus funktionellen Kunstfasern angefertigt. Besonders hochwertige Wäsche besteht aus Merinowolle.

    Was bringt dir Funktionswäsche beim Sport?

    Wenn man sich viel bewegt, kommt man natürlich ganz schön ins Schwitzen. Dabei handelt es sich um einen ganz normalen Prozess. Schwitzen dient als natürliche Klimaanlage des menschlichen Körpers. Durch Schwitzen wird verhindert, dass es durch Überhitzung zu einem Stillstand des Kreislaufs kommt. 

    Indem auf der Haut Flüssigkeit verdunstet, wird der Körper gekühlt. So erreicht er die ideale Betriebstemperatur. Jedoch ist es wichtig, dass der Schweiß direkt auf der Haut verdunstet. Falls du zum Beispiel beim Sport nicht atmungsaktive, normale Kleidung trägst, kann diese Regulation nicht funktionieren. 

    Da sich dein Körper immer weiter erwärmt, beginnst du immer stärker zu schwitzen. Bereits nach kurzer Zeit klebt deine Kleidung am Körper. Deine Haut ist glühend. Zusätzlich ist es möglich, dass sich starker Geruch bildet. So beginnst du zu frieren. Im schlimmsten Fall kannst du sogar erkranken.

    Mit der richtigen Thermowäsche kannst du diesen Nachteilen entgegenwirken. Da sie direkt auf der Haut liegt, wird dein Körper dabei unterstützt, die Körpertemperatur zu regulieren. Thermowäsche transportiert aufgrund ihrer funktionellen Fasern die Flüssigkeit nach draußen. Hier kann sie verdunsten. Durch eine dünne Schweißschicht bleibt auf deiner Haut der natürliche Kühlungseffekt trotzdem erhalten.

    Zusätzlich ist moderne Thermowäsche derartig konzipiert, dass auf verschiedene Körperzonen Rücksicht genommen wird. Durch den Einsatz verschiedener Materialstärken und spezieller Konstruktionen wird erreicht, dass die Thermowäsche den Anforderungen der jeweiligen Körperzonen entsprechend angefertigt wird. Rücken, Brust und Achseln werden vermehrt gekühlt. Reizbare Zonen wie Nieren oder Knie werden warmgehalten. Für die Füße sind Thermosocken erhältlich.

    Ein zusätzlicher Vorteil von Thermowäsche besteht darin, dass sie Schweißgeruch stark minimiert. Meistens trocknen die Stoffe relativ rasch. Nach dem Sport frierst du nicht. Daher verringert sich das Risiko von Erkältungen, die durch den Sport bedingt sind.

    Schnee Wandern - Thermounterwäsche Test

    Kaufentscheidung: Welche Arten von Thermounterwäsche gibt es und welche ist die richtige für dich?

    Was ist Merinowolle und wo liegen ihre Vor- und Nachteile?

    Bei Merinowolle handelt es sich um eine besonders hochwertige Form der (Schur-)Wolle, die von Merinoschafen gewonnen wird. Sie zeichnet sich durch ihre besondere Weichheit und Feinheit aus.

    Welche Vorteile besitzt Merinowolle

    Thermowäsche aus Merinowolle ist atmungsaktiv und natürlich. Durch die natürliche Kräuselung entstehen kleine Lufteinschlüsse in den Zwischenräumen. So wird für eine ausgezeichnete Isolation, Temperatur- und Feuchtigkeitsregulierung gesorgt. Merinowolle besitzt die Fähigkeit, besonders viel Feuchtigkeit aufzunehmen. So trägt sie zu einer hohen Atmungsaktivität und einem guten Körperklima bei.

    Im Vergleich zu Kunstfasern besteht ein großer Vorteil der Merinowolle in ihrer langen Geruchsneutralität. Wolle besitzt eine natürliche antibakterielle Wirkung. Daher beginnt Thermowäsche aus Merinowolle erst viel später zu stinken als Thermowäsche aus Kunstfasern.

    Merinowolle bietet eine hervorragende Isolationsschicht und kann große Mengen Feuchtigkeit aufnehmen. Daher fühlt sich die Stoffoberfläche lange trocken an. Der wärmende Effekt bleibt erhalten.

    Im Gegensatz zu klassischer Wolle kratzt Merinowolle nicht auf der Haut. Daher fühlt sich Thermowäsche aus Merinowoll besonders weich auf der Haut an. Fasern der Merinowolle sind mit etwa 18 Mikron extrem dünn. Die Empfindlichkeitsschwelle soll bei 30 Mikron liegen. Fasern, die dicker als 30 Mikron sind, werden meistens als kratzig empfunden.

    Thermowäsche aus Merinowolle ist eine natürliche Alternative zu Wäsche aus synthetischen Fasern. Meistens werden die Stoffe für Thermowäsche aus Kunstfasern angefertigt. Kunstfasern sind in der Entsorgung problematisch und nicht biologisch abbaubar. Zusätzlich kann sich die Verwendung von Thermowäsche aus Synthetik-Fasern negativ auf die Gesundheit auswirken. Hingegen handelt es sich bei Merinowolle um einen natürlich nachwachsenden, biologisch abbaubaren Rohstoff. Gesundheitliche Bedenken gibt es keine.

    Wenn deine Thermowäsche aus Merinowolle nicht mehr tragbar ist, kannst du sie ohne Bedenken “auf den Kompost werfen”. Damit du aber wirklich von nachhaltiger, ökologischer und fairer Thermowäsche aus Merinowolle profitierst, musst du vor dem Kauf einige Punkte beachten:

    Wie sind die Merino Schafe aufgewachsen?

    Wie wurden die Schafe geschoren?

    Unter welchen Arbeitsbedingungen wurde die Wolle verarbeitet?

    Wurden Chemikalien bei der Verarbeitung eingesetzt?

    Was sind die Nachteile von Merinowolle?

    Thermowäsche aus Merinowolle kann relativ schwer werden, wenn du sie sehr lange trägst und stark schwitzt. Jedoch wird sich dieser Effekt meistens erst zeigen, wenn du ein sehr hartes Trainings ausübst.

    Im Vergleich zu Thermounterwäsche aus Kunstfasern musst du damit rechnen, dass Merinowolle deutlich länger trocknet. Jedoch stellt das meistens kein größeres Problem dar. Bestimmt möchtest du nach dem Sport etwas entspannen und nicht nach einigen Stunden wieder mit einem Training beginnen.

    Bei Merinowolle handelt es sich um eine besonders feine, ziemlich empfindliche Naturfaser. Du musst darauf achten, deine Thermowäsche aus Merinowolle besonders schonend zu waschen. Die restliche Wäsche in der Waschmaschine darf auf keinen Fall scharf, kratzend oder spitz sein. Durch Klettverschlüsse und Reißverschlüsse kann deine empfindliche Thermowäsche aus Merinowolle schnell beschädigt werden. 

    Auf jeden Fall solltest du “groben Kontakt” vermeiden. Beim Tragen ist ebenfalls Vorsicht geboten. Durch Gürtelschnallen und Äste können schnell Löcher entstehen.

    Vorteile Nachteile
    • Atmungsaktiv • Schwer im feuchten Zustand
    • Geruchshemmend • Empfindliche Fasern
    • Wärme- und feuchtigkeitsregulierend
    • Nachhaltig

    Was sind Hightechfasern und wo liegen ihre Vor- und Nachteile?

    Bei Hightechfasern handelt es sich um ein Material, das aus verschiedenen synthetischen Fasern angefertigt wird. Oftmals werden Silberfäden, Aktivkohle und sogenannte Nano-Hightech-Fasern verwendet, um die Funktionalität dieser Thermowäsche zu optimieren.

    Die Vorteile von Hightechfasern

    Hightechfasern besitzen den Vorteil, dass sie im Gegensatz zu Merinowolle wesentlicher widerstandsfähiger sind. Zusätzlich ist Funktionsunterwäsche aus Kunstfasern wesentlich leichter als Thermowäsche aus Merinowolle. Eine weiterer Pluspunkt besteht darin, dass Thermowäsche aus Kunstfasern relativ rasch trocknet.

    Die Nachteile von Hightechfasern

    Ein wesentlicher Nachteil von Thermowäsche besteht darin, dass sie relativ schnell zu stinken beginnt. Selbst Thermowäsche mit eingearbeiteter Aktivkohle, Silber-Ionen und Anti-Geruchsimprägnierungen entwickelt bereits nach kurzer Zeit einen sehr üblen Geruch.

    Um die Funktionalität von Thermowäsche aus Kunstfasern zu garantieren, muss sie mit unterschiedlichen Chemikalien behandelt werden. Für diesen Herstellungsprozess ist der Energiebedarf sehr hoch. Zusätzlich sind fast alle Kunstfasern nicht ökologisch abbaubar. Funktionsunterwäsche, die auf dem Müll landet, verrottet kaum.

    Vorteile Nachteile
    • Leicht • Hoher Energiebedarf für die Herstellung
    • Trocknet schnell • Nicht biologisch abbaubar
    • Robust und widerstandsfähig
    Schnee Wandern - Thermowäsche Test - Thermounterwäsche Test

    Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Thermouwäsche vergleichen und Bewerten

    Garantie

    Ein wichtiger Faktor, der beim Kauf von Thermowäsche als Orientierung dienen kann, ist die Garantie des Produktes. Du solltest darauf achten, dass die Möglichkeit besteht, dass du das Produkt nach einem Kauf im Fall eines Fehleinkaufs oder Mangels zurückgeben kannst.

    Kompressionsfunktion

    Durch einen sehr engen Sitz soll die Wäsche mit Kompressionsfunktion die Durchblutung fördern, Muskeln stützen und die Regenerationszeit verkürzen. Vor allem sind leistungsfördernde Kompressionsshirts und Kompressionsunterhosen bei Radfahrern und Läufern beliebt.

    Gütesiegel

    Im Thermowäsche Test wird speziell auf die unterschiedlichen Gütesiege geachtet. Sie können dabei behilflich sein, geeignete Funktionsunterwäsche zu finden. Gütesiegel zeigen Umwelt- und Hautverträglichkeit an.

    Bluesign

    Dieses Gütesiegel gilt auf dem Markt als strengstes Textilsiegel. Es garantiert eine nachhaltige Produktion und ein schadstoffarmes Produkt.

    ÖKO-TEX-STANDARD 100

    Das Gütesiegel ÖKO-TEX-STANDARD 100 zeigt dir, welche Produkte auf krebserregende Farben, Schwermetalle und andere Schadstoffe geprüft wurden.

    Material

    Meistens findest du im Handel Thermounterwäsche, die aus Kunstfasern besteht. Einige Materialien sind besonders geläufig. Besonders häufig wird Polyester verwendet. Diese Kunstfaser zeichnet sich durch sehr gute Isolationseigenschaften, eine geringe Feuchtigkeitsaufnahme und Abriebfestigkeit aus. Zusätzlich besitzt Polyester eine hohe Zugfestigkeit. Außerdem besteht die Möglichkeit, Polyester nachhaltig zu produzieren, sodass das Material recycelt werden kann.

    Polyester

    Die Polyesterfaser Coolmax wurde vom Faserhersteller Invista entwickelt. Coolmax besitzt eine spezielle Faserform aus und eine größere Oberfläche als runde, herkömmliche Polyesterfasern. So wird ein optimiertes Feuchtigkeitsmanagement, verbesserte Pflegeeigenschaften und eine hohe Atmungsaktivität ermöglicht.

    Oftmals wird Polypropylen mit Polyester gemischt. Es nimmt praktisch keine Feuchtigkeit auf und wird daher fast nicht nass. Daher sorgt dieses Material für optimierte Trocknungseigenschaften.

    Elasthan

    Aufgrund seiner Elastizität wird Elasthan bei Kunstfaser- und Merinowolle-Thermowäsche verwendet. Je höher der Elasthan-Anteil, desto elastischer ist die Materialqualität.

    Modal wird aus natürlichem Zellstoff angefertigt. Der Vorteil des Materials besteht darin, dass es weich, pflegeleicht und strapazierfähig ist. Modal nimmt Feuchtigkeit rasch auf. Das Material trocknet relativ rasch und verspricht ein angenehmes Hautgefühl.

    Lyocell und Tencel werden aus Cellulose angefertigt. Trotz ihrer Strapazierfähigkeit sind die Fasern weich. Feuchtigkeit wird sehr gut aufgenommen. Zusätzlich ist Funktionswäsche aus diesen Materialien sehr pflegeleicht.

    Wanderer in den Alpen - Thermowäsche Test

    Nützliche Tipps: Die dir das Leben erleichtern

    Natürliche Maßnahmen gegen Schwitzen

    Hausmittel als Allheilmittel

    Backpulver und Natron besitzen eine antibakterielle Wirkung und beseitigen Bakterien, die für üblen Schweißgeruch verantwortlich sind. Außerdem dienen sie dazu, Feuchtigkeit zu absorbieren. Zu diesem Zweck musst du nur einen Teelöffel Natron oder Backpulver mit etwas Wasser vermischen, um eine Paste zu erhalten.

    Du kannst für einen angenehmen Geruch ein paar Tropfen ätherisches Öl oder Zitronensaft dazu geben. Anschließend verteilst du die Paste in den Achselhöhlen und lässt sie eine Viertelstunde einwirken. Danach wird sie mit warmem Wasser abgespült. Am besten sollte dieser Vorgang jeden Morgen wiederholt werden.

    Apfelessig

    Apfelessig ist ein wirkungsvolles Hausmittel gegen starken Schweiß. Indem die Schweißdrüsen zusammengezogen werden, hilft er bei der Reduzierung der Schweißbildung. Außerdem wird der PH-Wert der Haut reguliert. Für die Geruchsbildung verantwortliche Bakterien werden bekämpft. Abends solltest du Körperbereiche, wo du am stärksten schwitzt, mit einem in Apfelessig getränkten Waschlappen einreiben. Dann ist es wichtig, den Apfelessig über Nacht einwirken zu lassen.

    Salbei

    Genau wie Apfelessig wirkt [b]Salbei[/b] schweißhemmend, indem er die Schweißdrüsen verengt und auf natürliche Weise die Schweißproduktion reduziert. Zuerst kochst du einen Teelöffel Salbeiblätter mit zwei Tassen Wasser auf und lässt es 15 Minuten köcheln. Nachdem die Mischung abgekühlt ist, werden Stellen wie Füße, Achseln oder Hals gereinigt. Die Anwendung muss du mehrmals täglich wiederholen.

    Maisstärke

    Stärke aus Maismehl ist dabei behilflich, dass deine Haut geruchlos und trocken bleibt. Zu diesem Zweck musst du fünf Gramm Natron mit zehn Gramm Maismehl vermischen und das Pulver in den Achseln verreiben.

    Wie ohne Thermowäsche warm bekommen?

    Als Alternative zu Thermowäsche kannst du dich beispielsweise für Hanf-Unterwäsche entscheiden. Im Winter besitzt diese Wäsche den Vorteil, dass sie sehr gut wärmt.

    Natürliche Methoden die gegen Frieren helfen

    Die Gewohnheit spielt eine große Rolle bei unserem Kälteempfinden. Wenn du den ganzen Tag in einem temperierten Auto oder in einem warmen Büro sitzt und bei Kälte nicht aus dem Haus gehst, bist du an Minusgrade nicht besonders gut gewöhnt.

    Wenn du bei kalten Temperaturen immer nach draußen gehst, wanderst oder Rad fährst, bereitest du deinen Körper besser auf die Kälte vor. So kommst du in der kalten Jahreszeit besser zurecht. Zusätzlich stärkt es das Immunsystem, wenn du dich konsequent dem Wetter aussetzt. So bist du besser vor Grippe und Erkältung geschützt.

    Greife zu Gewürzen

    Eine heiße Gemüsesuppe, die mit scharfen Gewürzen zubereitet wurde, wärmt dich zuverlässig. Du solltest Gewürze wie Pfeffer, Chilli oder Ingwer auswählen, welche die Durchblutung besonders anregen und im gesamten Körper eine bessere Wärmeverteilung ermöglichen. Wenn du unterwegs bist, kannst du deine Gemüsesuppe in eine Thermoskanne füllen und mit auf deine Wander- oder Radtour nehmen. 

    Eine Alternative ist heißer, selbst gemachter Ingwertee. Zu diesem Zweck schneidest du den Ingwer in kleine Stücke, gibst diese in eine Kanne und gießt heißes Wasser darüber.Es ist empfehlenswert, dass die Ingwerstücke länger im Tee bleiben. So wird er schärfer und kann noch besser wärmen.

    Zusätzlich musst du immer darauf achten, ausreichend zu trinken. Daher solltest du auf längeren Touren, beim Wintersport oder auch im Alltag immer eine Trinkflasche griffbereit haben.

    Weitere interessante Links: Literatur und Bildquelle